Skip to main content

Grünräume

Da sich das gesamte Gebiet der Reininghausgründe in einem transformativen Stadium befindet, wird auf vorhandenen Grün- und Freiraum nur bedingt eingegangen. Der Rahmenplan Graz-Reininghaus Schlussbericht 2010 strebt das Vorhandensein von rund 7 Hektar an öffentlichen Grünflächen (Park, Stadtwäldchen, Sportanlagen, Grüne Achse) und weiteren 6 Hektar an begrünten Stadtplätzen (Esplanade, markante Knotenpunkte) an. Zusätzlich zu diesen Flächen werden in den Quartieren außerhalb der Esplanade wohnumfeldbezogene Quartierparks (10% der Gesamtgrundstücksfläche) errichtet werden, welche damit das fußläufige Verbindungsnetz zwischen Freiräumen im Quartier darstellen. Straßenfreiräume sollen durch begleitende Baumreihen bzw. Alleen gestaltet sein und damit ein hochwertiges, fußläufiges Verbindungsnetz zwischen den verschiedenen Freiräumen gewährleisten. Mit der Errichtung dieser Flächen soll dem Mangel an öffentlichen Grünflächen westlich der Mur entgegengewirkt werden.